21.01.2014 / Allgemein, Wahlen / /

Die CVP Freienbach betont Erfahrung und Kompetenz für den Gemeinderat

Maria Züger als Säckelmeisterin und Daniel Landolt als Gemeindepräsident werden für die CVP Freienbach ins Wahlrennen steigen.

Die Generalversammlung der CVP Freienbach unter der Leitung von Stefan Bättig, Präsident der CVP Freienbach, betonte, dass in den kommenden Gemeinderatswahlen Persönlichkeiten mit Erfahrung und Kompetenz die Geschicke der Gemeinde in die Hand nehmen sollen. Die Mitglieder nominierten Daniel Landolt unter grossem Applaus als Kandidat für den Gemeindepräsidenten und Maria Züger als Kandidatin für das Säckelmeisteramt. Das Spitzenduo bringt fundiertes Wissen, politisches Gespür und somit Erfahrungen, wo den Leuten der Schuh drückt, mit in die Wahlen. Adrian Müller aus Freienbach als bisheriges Mitglied der Rechnungsprüfungskommission stellt sich der Wahl und Philipp Mazenauer aus Wilen soll neu in die Rechnungsprüfungskommission gewählt werden. Die CVP Freienbach ist überzeugt, dass die bürgerliche Mittepolitik zukunftsorientiert für die Gemeinde Freienbach ist.

Wie weiter im Kanton Schwyz

Othmar Reichmuth, CVP-Regierungsrat, zeigte den CVP-Mitgliedern in einem packenden Referat auf, wie es politisch im Kanton Schwyz weitergehen soll. Die Finanzlage des Kantons Schwyz, was eine eigentliche Sparwut der Beteiligten ausgelöst hat, wurde von ihm hinterfragt und konsequent aufgezeigt, welche Folgen ein unangemessenes Mittelkürzen auf die Qualität des Wirtschaftsstandorts Schwyz haben könnte. Demnächst wird das Ergebnis der parlamentarischen Untersuchung zur Justizaffäre vorliegen und ein schwieriges Kapitel im Staatwesen hoffentlich abschliessen helfen. Es steht die Antwort auf die Frage der Wahlkreise für die nächsten Kantonsratswahlen an, die wohl von technischer Natur sein wird. Der grösste Brocken wird die Raumplanung im Kanton sein. Dies betrifft die Gemeinde Freienbach wohl sehr. Steht doch die Verkehrsplanung in einer Sackgasse und die Frage des verdichteten Bauens offen. Othmar Reichmuth stellt fest, dass Respekt in der Politik wichtig sei und dies sei zu pflegen, das merken immer mehr politisch Beteiligte.

Generalversammlung

Nachdem die CVP-Mitglieder ein hervorragendes Nachtessen in der Cafeteria Roswitha in Pfäffikon geniessen durften, wurde die eigentliche Generalversammlung eröffnet. Im Jahresbericht 2013 des Präsidenten wurde das intensive und für die CVP Freienbach erfolgreiche Jahr erneut aufgerollt. Es geht ein grosses Dankeschön an die Mandatstragenden für ihre Arbeit. Die CVP-Mitglieder wählten anschliessend einstimmig die bisherigen Präsidiumsmitglieder Andrea Fehr, Beisitzende, Adrian Müller, Beisitzender, Maria Züger, Beisitzende, Agnes Kaufmann, Aktuarin, Lukas Meier, Kassier, Elias Tresch, Vizepräsident und Stefan Bättig, Präsident, ins CVP-Präsidium. Manuel Mühlebach und Philipp Mazenauer wurden als Revisoren bestätigt.

Dank und Politik

Die CVP-Mitglieder durften Richard Kälin, Bezirksammann, nach 16jähriger Amtstätigkeit, und Gabriela Fuchs, Gemeinderätin, nach 10jähriger Amtstätigkeit, mit anerkennenden Worten verabschieden. Armin Meier, Rechnungsprüfungskommission, und Markus Rothlin, Schulrat, traten nach langjähriger Politarbeit von ihren Aufgaben unter Verdankung zurück.

„Die CVP Freienbach politisiert für die Gemeinde Freienbach und somit für die Bürgerin und den Bürger“, fasste Stefan Bättig, Präsident der CVP Freienbach den Abend zusammen.